Vom Sport fürs Berufsleben lernen - Kurz vor der Kanu-WM zeigen Olympioniken Dresdner DKA-Azubis, wie man siegen lernt.

23.08.2017 — Dresden, 23. August 2017 – Das neue Ausbildungsjahr beim Kälteanlagenbauer Dresdner Kühlanlagenbau GmbH (DKA) begann sportlich. Die bei Olympia erfolgreichen Kanuten Steffi Kriegerstein und Tom Liebscher zeigten den diesjährigen Azubis, wie man auch in der Ausbildung Spitzenleistungen erbringt. Zum dritten Mal organisierte der DKA seinen Workshop „Lernen lernen“ und bereitet die Auszubildenden damit auf die dreieinhalbjährige Ausbildung zum Mechatroniker (m/w) für Kältetechnik vor.

Gruppenbild der neuen DKA Azubis


Erneut hat der DKA den Großteil seiner Ausbildungsstellen vergeben. „Wir haben 24 Auszubildende für das neue Lehrjahr deutschlandweit gesucht und 17 davon besetzt. Ein sehr erfolgreicher Ausbildungsstart in einer Zeit, in der viele Unternehmen über Nachwuchsmangel klagen“ sagt DKA-Personalleiter Steffen Opitz. Auszubildende zu finden und zu halten ist nicht leicht. Dafür hat sich der DKA das bereits prämierte Azubi Camp mit anschließendem Workshop „Lernen lernen“ einfallen lassen. Überraschungsgäste waren diesmal der Kanu-Olympiasieger Tom Liebscher und die Olympiazweite im Kanu, Steffi Kriegerstein. Die Dresdner Kanuten nahmen sich trotz der bevorstehenden WM in Tschechien Zeit, die neuen Azubis auf die anstrengenden und ereignisreichen dreieinhalb Jahre Ausbildung einzuschwören. Wichtig seien dabei, so Liebscher, „der Fokus auf das Ziel und vor allem Durchhaltevermögen“. Seinen Nachwuchs für den Job als Mechatroniker (w/m) für Kältetechnik bildet der DKA in großem Umfang selbst aus. Seit 1993 waren es mehr als 400 Auszubildende. Für dieses Engagement gab es Auszeichnungen: von der Handwerkskammer Dresden als „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb 2011“, 2016 den „Human Resources Excellence Award“ in der Kategorie Azubimarketing und 2017 von dem Wirtschaftsmagazin Focus zu einem der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands. Für sein weiteres Wachstum sucht der DKA gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch in diesem Jahr sind noch Ausbildungsplätze zu besetzen. Informationen unter http://www.dka.eu/karriere/. Mit über 650 Mitarbeitern ist der Dresdner Kühlanlagenbau GmbH (DKA) der größte herstellerunabhängige Kälteanlagenbauer in Deutschland. In Polen und Österreich ist DKA ebenfalls aktiv. DKA ist ein Unternehmen der Dussmann Group und besteht seit über 60 Jahren. Es verfügt über fundierte Erfahrungen bei der Planung, Lieferung, Montage und dem Service von kälte- und klima-technischen Anlagen und Systemen. Von der Einzelanlage bis zum schlüsselfertigen Anlagenkonzept liefert der DKA Kälte nach Maß und Klima nach Bedarf. Handel, Gewerbe, Industrie Universitäten, Forschungseinrichtungen und öffentliche Institutionen gehören zu den Kunden. Mit 63.500 Mitarbeitern in 16 Ländern bietet die Dussmann Group Dienstleistungen rund um den Menschen an. Der größte Geschäftsbereich Dussmann Service erbringt aus einer Hand Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienst, Gebäudereinigung, Kaufmännisches Management und Energiemanagement.