R22 Ausstieg

Umweltfreundliche Alternativen

Die VO (EG) 1005/2009 über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen, verbietet seit 2010 den Einsatz von teilhalogenierten Fluorkohlenwasserstoffen als Neuware. Davon betroffen sind im Wesentlichen die Kältemittel R22 und Gemische mit R22, wie u.a. R402A (HP80) und R401a (MP39).

Unter Berücksichtigung des Alters, des Zustandes und der verbleibenden Nutzungsdauer der Kälteanlage empfehlen wir die Umstellung auf ein Drop-In-Kältemittel, den Teilumbau oder den Neubau der Anlage.

Wir beraten Sie gern, und unterbreiten Ihnen unter Berücksichtigung Ihrer Bedürfnisse und Gegebenheiten eine individuelle Lösung.

Jörg Isensee
Leiter Technik
Tel. +49 (351) 4081229 +49 (351) 4081229

R22-Ausstieg

Möglichkeiten zur Ablösung des Kältemittels R22

Zertifizierung

Geprüfte Qualität

Qualitäts- und umweltbewusstes Handeln nehmen bei uns einen hohen Stellenwert ein.