DKA setzt sich für eine gute fachliche Ausbildung des Nachwuchses ein

26.05.2016 —
Nicht nur neue Lehrlinge bildet der DKA im kommenden Ausbildungsjahr wieder aus. Auch die Rahmenbedingungen für eine gute Ausbildung gestaltet der DKA aktiv mit. Dafür spendete unser Unternehmen der Sächsischen Kältefachschule in Reichenbach eine CO2-Schulungsanlage der Kältetechnik. Florian Zähringer, Leiter der Sächsischen Kältefachschule, lud im Februar Vertreter des DKA (siehe Foto Herr Ranft, Herr Bade, Herr Isensee) zur feierlichen Inbetriebnahme der Anlage nach Reichenbach ein. Neben Danksagungen gab es eine Führung durch die Räumlichkeiten der Ausbildungsstätte. 
Die Umbaumaßnahmen und neuen technischen Methoden wurden vorgestellt und ein Einblick in die örtlichen Gegebenheiten geboten. Außerdem wurde über Ablauf und Inhalt der aktuellen Gesellenprüfungen informiert. Der DKA steht in aktiver Zusammenarbeit mit der Sächsischen Kältefachschule. Dort beziehen viele Meister und Lehrlinge des DKA ihr theoretisches Wissen. Darüber hinaus engagiert sich der DKA im Prüfungsausschuss der Sächs. Innung der Kälte- und Klimatechnik. Herrn Zähringer und dem DKA liegt es am Herzen, mit der Spende einer transkritischen CO2-Kälteanlage, den Auszubildenden der Sächsischen Kältefachschule die Möglichkeit zu geben, ihre Erfahrungen im praktischen Umgang mit dem Kältemittel CO2 zu vertiefen.